· 

Eiweiß Teil 2

Guten Morgen, Ihr Lieben!

 

Na, habt Ihr das Waffelrezept schon ausprobiert?

Und wie sieht Euer Eiweißanteil über den Tag aus?

 

Für beides habt Ihr noch keine wirkliche Antwort? Ist auch nicht schlimm! wir bleiben ja dran und das Rezept ist ja auch gut für ein Wochenende!

 

Was den Punkt Eiweißanteil im Tag betrifft, liege ich Euch aber doch noch etwas in den Ohren.

Er sollte bei 1,5 - 2 g pro Kilogramm Körpergewicht liegen und ich weiß, dass das nicht immer einfach ist.

Wie ich schon am Montag geschrieben habe, ist ein Eiweißpulver eine gute Ergänzung und macht es uns um einiges leichter. Denn gleichzeitig befriedigt es auch - zumindest bei mir - das Bedürfnis nach Süßem und hat wesentlich weniger Füllstoffe als so manche Fertigpackung. ;-) Und gleichzeitig tut Ihr noch etwas für Eure Eiweißbilanz.

 

Bei der Umsetzung diese Themas hilft auch viel thinking outside the box. Also Dinge ausprobieren, die nicht immer alltäglich und naheliegend sind. 

Es gibt die Möglichkeit Teige mit weniger Mehl zu machen und die Differenz mit Magerquark zu ersetzen. Erhöht nicht nur den Eiweißanteil, sondern macht auch länger satt. 

Das haben wir bei uns erfahren, als wir das erste Mal Pizzamuffins gemacht haben. Das Rezept hatte ich ja schon mal geteilt. (https://koerpersinn.jimdo.com/2020/12/14/mehr-eiweiß-im-alltag/)

 

Aber auch bei Brötchen und Brot läßt sich das gut umsetzen. Dann sind die Brötchen zwar schwerer, aber sie machen eben auch satt und bedienen die Eiweißbilanz.

 

Rezept a la RTG:

 

  • 300 g Mehl 
  • 300g Magerquark
  • 2 Eier
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1/2 Päckchen Hefe
  • evtl. etwas Salz

Alles gut vermischen und 6-7 Brötchen formen, aufs Backblech setzen und ca. 20 Minuten bei 200 Grad backen. Da müßt Ihr ein wenig schauen, wie Euer Backofen so arbeitet. Das kann etwas länger dauern oder kürzer mit etwas mehr Temperatur oder weniger.

Diese Brötchen lassen sich auch total gut variieren und halten in einer Box mehrere Tage - vorausgesetzt Ihr habt sie nicht vorher gegessen. ;-)

 

Kurze Ergänzung noch. Diese Rezepte sind nur minimal auf meinem Mist gewachsen, der absolute Großteil ist von Artie und Jil von RTG. Das sind zwei Kraftsportler, die sich schon sehr lange und intensiv mit Ernährung und Gewicht auseinandersetzen und auch sehr viel Wissen zum Thema Zusammensetzung haben. Zwei tolle Menschen, die viele auf dem Kasten haben und sehr wertschätzend unterwegs sind. Und ich habe alleine im letzten halben Jahr wirklich sehr viel dazu von ihnen gelernt. Ihr könnt ja mal vorbeischauen. (Artie & Jil)

 

Viel Erfolg und laßt sie Euch schmecken!

Wir lesen uns am Freitag wieder! Liebe Grüße Martina

Naturheilpraxis Körpersinn

Martina Lohan, HP & KG

Markelstr. 56,

12163 Berlin-Steglitz