· 

Zyklus und Ernährung II

Guten Morgen, meine Lieben!

 

Am vergangenen Montag habe ich Euch über Follikel- und Lutealphase des weiblichen Zyklus geschrieben. Heute möchte ich noch ein paar Ergänzungen dazu liefern.

 

Wie schon geschrieben, ist die Follikelphase die Aufbauphase und die Lutealphase die Befruchtungspahse - ganz grob gesagt. 

In der Follikelphase hat das Östrogen eine stärkere Phase und Ihr könnt in dieser Phase vieles erreichen und fordern. Das bedeutet auch, dass z.B. im sportlichen Bereich eine bessere Leistung zu erzielen ist. Unterstützt durch eine höhere Insulinsensitivität werden Kohlenhydrate besser verwertet. Sie sollten aber trotzdem am besten um den Leistungsbedarf verstärkt gegessen werden und nicht über den ganzen Tag in Mengen.

 

In der Lutealphase steigt das Hormon Progesteron und verringert somit eher mal die positiven Eigenschaften des Östrogens - kann sie evtl. sogar umkehren.  Hier kommt es dann zu Krafteinbußen, aber auch zu schlechterer Koordination. 

Das erklärt doch schon einiges! Ungeschicklichkeit - zumindest bei mir - u.ä.

In dieser Zeit ist eine höhere Ausdauerbelastung eher mal schwierig und ruhiger treten und etwas entspannteres machen, hat hier einen größeren Effekt.

In dieser Zeit geben Omega 3-Fettsäuren eine gute Unterstützung.

 

Und es bleibt wie bisher schon öfter erwähnt immer bei der Erinnerung, genug zu trinken (je 20 kg Körpergewicht 1 Liter Wasser) und auf eine gute Darmunterstützung zu achten. Das hilft dem Körper in dieser Zeit besonders.

 

Nun habe ich Euch noch ein klein wenig Input gegeben und Ihr könnt dies in Kombi mit dem Montagstext gut für Euch nutzen.

 

Kommt gut in den Mittwoch und feiert die Wochenmitte!

 

Liebe Grüße und bis Freitag Martina 

 

Naturheilpraxis Körpersinn

Martina Lohan, HP & KG

Markelstr. 56,

12163 Berlin-Steglitz