· 

Füsse und ihre Fortsetzung

Einen schönen guten Morgen, meine Lieben! :-)

 

Schon wieder Mittwoch und der Mai ist in absehbarer Zeit schon vorbei.

 

Die letzten zwei Mittwoche habe ich Euch schon mal ein wenig über unsere Füße erzählt. Was noch fehlt, sind ein paar kleine Alltagsübungen, die Ihr alleine oder gemeinsam - z.B. mit den Kindern - machen könnt.

 

Das ist:

- Gehen auf den Vorfüßen: D.h. Ihr hebt nur die Fersen ein wenig an und versucht, stabil darauf zu gehen. 

 

_ Gehen auf den Zehen: Hierbei werden die Fersen und der mittlere Fußteil deutlich angeben und Ihr geht darauf, ohne dass der Spann nach außen dreht.

 

- Gehen auf den Hacken. Hier werden die Füße angehoben, ohne dass der Po nach hinten rausschiebt und die Knie durchgedrückt werden. Denkt daran, Ihr könnt die Knie beim Anheben des jeweiligen Beines beugen. Ihr habt KEINE Holzbeine.

 

- Dinge mit den Zehen vom Boden aufheben. Das können Murmeln, Taschentücher, Papier o.ä. sein. Wichtig ist, dass Ihr gut mit den Zehen arbeitet und wirklich greift.

 

- Auf den Füßen stehend von innen nach außen nacheinander die Zehen anheben bis alle Zehen oben sind, und sie dann in umgekehrter Reihenfolge wieder ablegen. Beide Füße nacheinander und dann gleichzeitig.

 

- Die Übung wie vorher nur andersherum. ;-)

 

Das sind kleine, aber feine Übungen, die Euch dauerhaft bei regelmäßigem Training Kart und Stabilität in die Füße bringen.

Wie gesagt, alleine oder im Team durchführbar. Wichtig ist nur, dass es regelmäßig mehrmals die Woche (4-7x) passiert.

Besonders viel Spaß macht es auch, diese Übungen im Sand zu trainieren. >Das ist nochmal eine ganz andere Herausforderung.

 

Ich wünsche Euch einen zauberhaften Mittwoch und schicke Euch viele Grüße Martina 

Naturheilpraxis Körpersinn

Martina Lohan, HP & KG

Markelstr. 56,

12163 Berlin-Steglitz