· 

Energiebedarf

Einen schönen Montagmorgen! 

 

Ich hoffe, Ihr hattet ein schönes Wochenende?! 

Nach diesen sonnigen und warmen Tagen starten wir heute in eine neue Woche und machen wieder das Beste daraus! ;-)

 

Da ich Euch ja vor ein paar Monaten erklärt hatte, wie Ihr Euren Tagesbedarf ermittelt, und letzte Woche daran erinnert habe, dass Ihr ihn immer wieder mal an die aktuellen Daten anpasse müßt, schreibe ich Euch heute etwas zum Allgemeinen Energiebedarf.

 

Der Energiebedarf deckt sich weitestgehend mit dem Tagesumsatz, ist aber auch ein wenig an die Jahreszeit anzupassen.

 

Wieso?

Nun, im Winter braucht es mehr Nährstoffe, die ein wenig höher in der Energiedichte sind, da durch die niedrigeren Temperaturen alles ein wenig langsamer läuft. Dann braucht der Körper ein wenig mehr Kohlenhydrate und Fette, die langsamer umgesetzt werden.

Im Sommer dagegen ist der Energiebedarf mehr auf weniger Dichte der Nährstoffe ausgelegt, da er durch die wärmeren Temperaturen schon eher im "Betriebszustand" ist und somit auch schneller auf die jeweiligen Nährstoffe zugreifen kann.

 

Das könnt Ihr daran sehen, dass z.B. im Sommer solche Dinge wie Eintöpfe, Kohlrouladen oder Eisbein eher weniger Abnehmer finden und anderes wie z.B. Salate und Kaltspeisen - ich meine jetzt zwar weniger Eis, aber auch das - eher verspeist werden.

 

Daher macht es durchaus Sinn, den Speiseplan ein wenig an die Außentemperaturen der jeweiligen Jahreszeit anzupassen. Denn Nahrung mit höherer Energiedichte erschweren im Sommer den Ablauf des Körpers und belasten somit auch eher das Herz-Kreisluaf-System. Im Winter dagegen gibt Nahrung mit geringerer Dichte dem Körper nicht genügend Power und er verlangt sehr viel früher wieder nach Nachschub, was dann die Kalorienbilanz nach oben schiebt und uns nicht genügend sättigt.

 

Trotz allem solltet Ihr bei dieser Planung immer wieder die Zusammensetzung Eures Tagesplans beachten (Kohlenhydrate, Eiweiße, Fette) und nicht vergessen, dass Bewegung den Tagesbedarf trotz allem beeinflußt.

Unter diesem Aspekt schaut Euch mal Euren Speiseplan der Woche an und versucht ein wenig daran zu optimieren!

 

Startet gut in die neue Woche und genießt das gute Wetter!

 

Liebe Grüße und bis Mittwoch wieder zum Thema Bewegung, Haltung, Biomechanik.

Martina

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Naturheilpraxis Körpersinn

Martina Lohan, HP & KG

Markelstr. 56,

12163 Berlin-Steglitz