· 

Die Knie - die Mitte des Beines

Einen wunderschönen guten Morgen, meine Lieben!

 

Nachdem ich Euch letzte Woche schon ein paar wichtige Dinge zu den Knien erzählt habe, kommen wir heute zu ein paar weiteren Infos!

 

Die Knie geben dem Bein und somit uns die Möglichkeit, den Hebel der Beine zu verkürzen. D.h. das Bein in der Mitte abzuknicken. Das ist wichtig beim Treppe steigen, beim Aufstehen und Hinsetzen und bei vielen anderen vergleichbaren Bewegungen.

Diese Abläufe strapazieren allerdings eben die Knie, insbesondere dann, wenn der Quadriceps (Oberschenkelvorderseite) nicht genug Kraft hat, das Knie während dieses Abknicken ausreichend zu halten. Denn dann kommen knöcherne Gelenkanteile aufeinander und nutzen sich mit der Zeit ab. Das zeigt sich mit zunehmendem Alter. Wir werden eben alle nicht jünger! ;-)

 

Solche abknickenden Bewegungsabläufe nennt man Scherbewegungen, die besonders die Knie belasten, da hierbei das ganze Körpergewicht auf ihnen liegt. Und je höher das Gewicht und je länger der Körper umso höher die Belastung. 

Aber auch je besser der Muskel umso stabiler die Bewegung und so geringer die Scherbelastung.

 

Allerdings ist der Rückschluss, dass eben dieser Muskel z.B. beim Treppe steigen besonders gut trainiert wird, ein latent falscher. Latent deswegen, weil die Frage der Kraft zu Beginn dieses Trainings elementar ist. Je höher die Kraft umso eher der Effekt und so geringer die Belastung direkt auf dem Gelenk.

Wenn Ihr Euch diese Aussage mal Stück für Stück vor Augen führt, dann ist auch klar, warum Training mit zusätzlichem Gewicht und Kniebeugung und -streckung nicht besonders gut für die Knie ist. 

Und die im Kraftsport allseits geliebte Kreuzhebe nur sinnvoll ist, wenn die Muskulatur die Knie ausreichend abstützt!

 

Ich höre mich gerade ein bißchen wie Schule an, oder?

Ist nicht so gemeint. Aber die Aussage trifft zu.

 

Denkt mal darüber nach und schaut in Eurem Alltag ab und zu darauf, wie es Euren Knien geht und was sie zurückmelden.

 

Eine gute Wochenmitte und bis Freitag. Da beginne ich übrigens mit einem neuen Thema. Die Entwicklung im ersten Lebensjahr. Auch für Menschen ohne Kinder (in diesem Alter). Denn es läßt sich vieles für später nutzen und herleiten. 

Schaut wieder vorbei!

 

Liebe Grüße Martina

 

Naturheilpraxis Körpersinn

Martina Lohan, HP & KG

Markelstr. 56,

12163 Berlin-Steglitz