Wärme und Essen

Guten Morgen, Ihr Lieben!

 

Wie seid Ihr durch das überwarme Wochenende gekommen?

Wir haben die Aktivitäten auf die Tagesrandzeiten gelegt. 

Morgens längere Runde mit dem Hund, laufen und Radfahren und abends dann auch wieder die längere Runde mit dem Hund.

Über den Vormittag - Mittag - Nachmittag haben wir, bis die Sonne auf die Terrasse schien, auf dieser gesessen und sind dann in die abgedunkelten, kühlen Räume. Mit weiterer Wanderung der Sonne wurden die Rollladen runter- oder raufgemacht und nach dem Sinken der Sonne hinter die benachbarte Häuserzeile alle Fenster aufgerissen, um so gut und viel wie möglich Luftaustausch zu betreiben.

Ja, und Ihr habt richtig gelesen, wir sind auch noch etwas gelaufen oder radgefahren. aber weniger als sonst und auch nur in der kühleren Zeit. 

 

Was die Nahrungszufuhr betrifft, war das alles unterschiedlich. Am liebsten etwas Kühleres, was den Stoffwechsel auch nicht so anheizt und trotzdem satt macht.

Pizzamuffin z.B., die auch abgekühlt schmecken. Oder Nudelsalat mit viel Gemüse und ein wenig Hüttenkäse. Aber es gab auch Geflügel mit etwas Salat. Ihr seht, alles nicht zu schwer und trotzdem nahrhaft und eiweißreich.

 

Frühstück ist bei mir besonders am Samstag und Sonntag in der ersten Runde ausgefallen und wurde dann erst als Mahlzeit nach dem Laufen eingenommen. wie immer, wenn ich laufen war, Magerquark mit Proteinpulver, Haferflocken und Banane. Zusätzlich noch ein großes Glas Wasser mit Mineralienzusatz, um den Verlust durch Schwitzen auszugleichen. Und ansonsten trinken, trinken, trinken. Möglichst ohne Zuckerzusatz und viel Wasser.

 

Apropos Wasser! Unsere Wasserwerke haben uns per Socialmedia am Samstag mitgeteilt, dass das Trinkwasser in der Region bei diesen Temperaturen knapp wird und wir bitte möglichst auf Gartenwässerung verzichten sollten - zumindest bis Dienstag.

Das waren ein paar Gartenkünstler garnicht so bereit dazu. Und das macht nicht total wütend! Denn Wasser ist eine kostbare Ressource, mit der wir gewissenhaft umzugehen haben. 

Genauso wie mit der Umwelt. Und da regt es mich dann auf, wenn Leute in ihrem laufenden Auto sitzen, damit die Klimaanlage schön kühlt - möglichst noch mit offenem Fenster. Grrrr!!!!

 

Tschuldigung! Das mußte ich mal gerade loswerden.

 

Weiter zur Nahrungsaufnahme!

Dieses Wetter ist ja ein Traum für alle Eisliebhaber. Und ich bin ja grundsätzlich auch ein Fan davon. Doch seitdem ich meine Ernährung umgestellt habe und zunehmend damit auch auf Industriezucker verzichte, ist mir das gekaufte Eis viel zu süß und schmeckt mir zumindest aus dem Supermarkt kaum noch.

Dafür nehme ich lieber Skye oder Magerquark - den dann mit etwas Wasser - und Tiefkühlfrüchte + Banane und schmeiße das alles in unseren Hochleistungsmixer mit etwas Proteinpulver oder Flavour für etwas mehr Geschmack und mixe das dann. Das ist durch die Tiefkühlfrüchte schon gefroren und ist für mich der beste Eisersatz. Hmmmm!

 

Zusätzlich habe ich aus dem Netz auch noch ein paar einfache Eisrezepte, die ich in der nächsten Zeit mal ausprobieren werde und Euch dann vorstelle.

 

Wichtig ist gerade in der warmen Zeit, dass wir darauf achten, bestimmte Nährstoffe ein bißchen mehr zuzuführen. Magnesium besonders, da es durch das Schwitzen noch mal mehr verloren geht. Aber auch Calcium und B-Vitamine sind noch wichtige Stoffe, die für die Muskelfunktion, den Knochenaufbau und die Nerven wichtig sind. Also solltet Ihr immer mal daran denken, etwas Mineralstoffe zu Euch zu nehmen.

 

Und auch wenn es so warm ist, sollte die Temperatur der Getränke eher zimmerwarm sein, da kalte Getränke das System enger stellen und damit durch die Druckerhöhung wieder mehr Wärme produzieren, was uns wieder mehr Schwitzen läßt. 

Und auch die Wahl von eher ungezuckerten Getränken unterstützt den Körper. Denn zuckerhaltige Getränke löschen weniger den Durst und führen mehr Energiestoffe zu, die er in dieser Temperatur lange nicht verbraucht.

 

Wußtet Ihr, dass Ronaldo (portugiesischer Fußballspieler) letztens bei der Pressekonferenz darauf hingewiesen hat, dass er Cola als nicht sinnvolles Getränk betrachtet?

Er hat die Flaschen der Firma, die als Hauptsponsor der EM fungieren, fast komplett aus dem sichtbaren Bereich geräumt und Wasser als besseres Getränk propagiert.

Aber was ich noch viel interessanter fand, ist die Tatsache, dass u.a. durch diese Aktion der Börsenwert von Cola um ca. 1 Milliarden Euro innerhalb eines Tages gefallen ist.

Spannend , oder?

 

Zumindest als kurze Abschlußinfo noch dazu, dass Zuckerzufuhr den Insulinspiegel im Körper hochtreibt, was dann wieder zu mehr oder schnellerem Hungergefühl führt. Und das führt dann wieder zu mehr essen. 

 

Wer mich kennt, weiß, dass ich Zucker nicht verteufele. Und in Maßen ist es auch kein Problem. Doch wir haben inzwischen so viel Zucker als Geschmacksverstärker in unseren Lebensmitteln, dass wir immer mehr auf süß gepolt sind und garnicht mehr merken, wie sehr wie darauf anspringen.

Ich hätte selber nie für möglich gehalten, dass ich einmal sagen werde, dass mir Dinge zu süß sind. Aber inzwischen betrifft das einige Nahrungsmittel, die ich noch vor einigen Monaten voller Hingabe gegessen habe. Und jetzt lasse ich sie dann auch mal gerne stehen. Neben den typischen süßen Sachen sind das aber auch würzige, die neben Fett Zucker als zusätzliche in meinen Augen unnötige Ergänzung enthalten.

 

Wenn Ihr Muße und Zeit habt, macht Euch mal die Mühe und schaut auf Zutatenlisten von verschiedenen Lebensmitteln, wieviel Zucker, Maltose, Dextrose, Sacchachose u.ä. da so drin sind. Da geht für mich dann der Weg doch eher zu Cleaneating (= ich mach selbst und weiß, was drin ist). 

 

Ach ja, und vergeßt nicht, Hungergefühl kann auch manchmal Durst sein - besonders jetzt. Also immer erstmal etwas trinken und schauen, ob es dann wieder okay ist. Und trinken schadet eh nicht! ;-)

 

Somit also die Weisheiten des Tages!

Startet gut in die neue Woche, paßt auf Euch auf und habt einen guten Tag!

 

Viele Liebe Grüße Martina

Und bis Mittwoch!

Naturheilpraxis Körpersinn

Martina Lohan, HP & KG

Markelstr. 56,

12163 Berlin-Steglitz