· 

Babys Entwicklung 6. Lebensmonat

Guten Morgen, meine Lieben! 

 

Nachdem in den letzten 10 Tagen die Aktion selbstbestimmt gesund lief und alles darauf ausgerichtet war, heute wieder ein Artikel zum Thema Babys Entwicklung.

Wir sind nun schon im 6. Lebensmonat und somit am Ende des 1. Halbjahres. 

 

Dein Baby kann inzwischen schon viel mehr als am Anfang. Dazu gehört, dass es sich in der Bauchlage schon sehr stabil auf die Arme stützt und dies als weiter Vorübung zum Krabbeln nutzt und trainiert. Der Oberkörper kann so schon deutlich vom Boden weggestützt werden und auch ein Stütz auf nur einem Arm, um z.B. ein Spielzeug zu greifen, geht schon prima.

 

Auch die Kopfkontrolle ist in verschiedenen Positionen stabil, so dass es auf Deinem Arm, aber auch in Bauch- oder Rückenlage und anderen Situationen eine gute Kopfkontrolle hat und somit auch das Umfeld immer besser beobachten kann.

 

Ein Spielzeug oder etwas, das Dein Baby interessiert, kann es nun gezielt greifen und auch zum Mund führen, um es dort mit der Zunge zu tasten. Denn der Tatsinn der Zunge wird immernoch und für noch lange Zeit genutzt, um Dinge zu erforschen.

Dein Baby greift mit der ganzen Hand und gibt auch eine Spielzeug von einer in die andere Hand. Diese beiden Fähigkeiten zeigen, dass der Handgreifreflex (Handschlag sobald etwas die Handfläche berührt) der ersten Monate nun in ein bewußtes Greifen übergegangen ist und somit willentlich abläuft.

 

Auch das Hören hat sich deutlich verbessert bzw. trainiert, so dass das Baby unterscheiden kann, von welcher Seite ein Geräusch kommt, und sich auch bewußt dort hindreht. 

Genauso kann es zunehmend vertraute und fremde Personen unterscheiden. Das zeigt sich darin, dass es nicht mehr unsortiert Personen anlächelt, wie es vielleicht noch ab dem 4. Lebensmonat war. 

Es ahmt auch verschiedene Mimiken der Personen, die sich mit ihm unterhalten, eher nach und übt somit eigenen Kommunikation. 

Das erweitert das Baby dann noch mit rhythmischen Silbenketten, die es jetzt immer mehr nutzt, um sein Speil oder seine Stimmung zu begleiten.

 

Ihr könnt sehen, dass sich im Vergleich zu den ersten Lebenstagen doch schon eine ganze Menge entwickelt hat. 

Beeindruckend, oder?

 

Dies sind die wesentlichen Merkmale dieses Lebensmonats. Aber wie schon mehrfach erwähnt, können sie früher oder später auftreten. Das alles ist normal und wichtig ist nur, dass sich über die ersten Monate eine Weiterentwicklung in einem bestimmten Rahmen zeigt. Denn jedes Kind hat eigene Schwerpunkte und Entwicklungsfortschritte. Und die Vorsorgeuntersuchungen sind ja dazu da, auch von fachlicher Seite ein Auge darauf zu haben. 

 

Habt einen schönen Tag und starte in ein erholsames Wochenende. 

Und denkt daran, ab Montag startet der August mit meinen 5 besten Übungen für die Füße! 

 

Liebe Grüße und bis Montag! Martina

 

 

Die Infos zu den einzelnen Entwicklungsmonaten und -schritten habe ich aus dem Buch "Die ersten 365 Tage im Leben eines Kindes" von Theodor Hellbrügge

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Naturheilpraxis Körpersinn

Martina Lohan, HP & KG

Markelstr. 56,

12163 Berlin-Steglitz