Neue Woche, neues Glück!

Einen schönen Montagmorgen für Euch alle!

 

Ein neuer Montag, eine neue Woche und neues Glück?

Die letzte Woche hatte ihre Tücken, aber nicht nur bei mir. Und somit versuchen wir es nun alle auf ein Neues!

 

Da heute Montag ist und montags ja das Thema Ernährung ansteht, schreibe ich Euch heute mal wieder dazu. 

Eiweiß - eines meiner Hauptthemen und ein sehr wichtiges dazu. Denn Eiweiß macht besser länger satt und unterstützt die Muskulatur und deren Aufbau. Außerdem ist es das besser Essen bei Streß. 

 

Immer wieder stelle ich fest, wie schwierig es für mich ist, den Eiweißgehalt meines Tages hochzuhalten. Und ich höre es auch immer wieder von Euch.

Somit habe ich am Wochenende mal wieder ein Rezept ausprobiert, in das ich mehr Eiweiß reingebracht habe. Ich habe dabei eine Vorlage von Artie von RTG genutzt und es ein bißchen verändert.

Muffins mit Schokocremehaube. Hmmmmm! 

Und lecker Essen aktiviert das Belohnungszentrum und macht glücklich! ;-)

 

Also, dann mal hier die Zutaten!

Für die Muffins:

4 Eier

100 g Mehl

30 g Proteinpulver Schoko

1/2 Päckchen Backpulver

75 g Erythrit oder andere Süße

1 EL Backkakao

5 EL Wasser

 

Für die Schokocremehaube:

Puddingpulver Schokolade 

400 ml fettarme Milch

30 g Proteinpulver Schoko

evtl. zur Deko Schokostreusel

 

Zubereitung:

- Die Eier mit dem Erythrit und dem Wasser cremig rühren.

- Mehl, Backpulver, Backkakao und Proteinpulver vermengen und dann zu der cremigen Eimaße geben und gut durchrühren.

- In Muffinsförmchen füllen und ca. 20-25 min bei 180 Grad Ober-/ Unterhitze oder 150 Grad Umluft backen.

- Während der Backzeit Puddingpulver und Proteinpulver mischen und nach Puddinganleitung jedoch ohne oder mit nur wenig Zucker (Geschmackstest!) und 400 ml Milch zubereiten. Sonst wird der Pudding zu flüssig und Eure Muffins haben eine davonfließende Haube.

- In die fertiggebackenen Muffins in der Mitte ein Loch reinmachen. Vorsicht! Nicht zu tief, denn hier kommt der Pudding mit rein.

- Nun den Pudding mit Spritzbeutel erst in das Loch und dann über den Muffig verteilen.

- Zum Schluß mit der Schokostreuseln dekorieren, falls gewünscht.

- Das Ganze dann für eine Weile (ca. 2-3 Stunden) in den Kühlschrank, damit der Pudding noch fest wird. 

 

Davon könnt Ihr ohne große Sorge mit Appetit und Freude essen, ohne schlechtes Gewissen und mit aufkommendem Glücksgefühl! Und sooo lecker! 

 

Viel Spaß und guten Appetit!

Viele liebe Grüße und bis Mittwoch Martina

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Naturheilpraxis Körpersinn

Martina Lohan, HP & KG

Markelstr. 56,

12163 Berlin-Steglitz